Frankreich – auf den Spuren der größten Skigebiete der Welt und der Ski WM 2023

Von den WM-Orten 2023 Courchevel & Méribel über
La Plagne & Les Arcs bis Val d’Isère & Tignes

Frankreich zählt zu den bedeutendsten Wintersportdestinationen der Welt. Die Region Auvergne-Rhône-Alpes verfügt insgesamt über 6.000 Pistenkilometer und zahlreiche Mega-Skigebiete liegen inmitten der höchsten Gipfel der Alpen dicht aneinander. In den letzten Jahren hat sich dort, sei es beim infrastrukturellen Angebot, in Richtung Nachhaltigkeit oder beim Ausbau der Ganzjahreskompetenz, einiges verändert.

Um diese Entwicklungen in französischen Skigebieten im Detail zu beleuchten, besuchen wir, rund zwei Wochen vor der Alpinen Skiweltmeisterschaft in Courchevel und Méribel im Rahmen unserer diesjährigen conos Winter-Trend-Exkursion die größten und höchsten Skigebiete der Welt.

Von 17. bis 20. Jänner 2023

…werden wir die französischen Skigebiete Les 3 Vallées, Paradiski und Espace Killy besuchen

Les 3 Vallées – „die Alpine Ski WM 2023 im Skigebiet der Superlative“

Mit 600 Pistenkilometern und 158 Liftanlangen ist das Skigebiet Les 3 Vallées das größte zusammenhängende Skigebiet der Welt und umfasst mit Val Thrones auch den höchstgelegenen Skiort der Welt. Die Geschäftsführer von Les 3 Vallées und Cluster Montagne werden uns durch den Austragungsort der Alpinen Ski WM 2023 führen und uns einzigartige Einblicke in die neuesten Infrastrukturen und Innovationen im Skigebiet geben.

Paradiski – „Skivergnügen zwischen 2 Gletschern & größte doppelstöckige Luftseilbahn“

Der Skiverbund Paradiski verbindet die Gebiete La Plagne, Les Arcs und Peisey Vallandry miteinander. Im Zuge unserer Exkursion werden wir das gesamte Skigebiet von Westen nach Osten erkunden. Das Highlight hierbei ist der Vanoise Express. Die doppelstöckige Luftseilbahn, welche auch als technische Meisterleistung bezeichnet wird, ist die größte ihrer Art in Europa und verbindet die Gebiete La Plagne und Les Arcs. Aktuell arbeitet Paradiski stark am Ausbau der Ganzjahreskompetenz und an der digitalen Vor-Ort-Servicierung der Gäste.

Espace Killy – „Die Mutter der französischen Skitradition“

Espace Killy, benannt nach dem ehemaligen Skirennläufer Jean Claude Killy, zählt mit den berühmten Orten Val d’Isère und Tignes zu den traditionsreichsten und ältesten Wintersportgebieten Frankreichs. Es erstreckt sich über drei Berge und verfügt in Summe über 300 Pistenkilometer. Neben infrastrukturellen Neuheiten wurde in den vergangenen Jahren sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Mit der Kabinenbahn „Grand Motte“ werden wir in 3.500m Höhe Ski fahren und die berühmte FIS-Abfahrtsstrecke „La face de Bellevarde“ bezwingen.

Der Preis für die conos Winter-Trend-Exkursion beträgt pro Person im Einzelzimmer € 2.250 und im Doppelzimmer € 1.950.

Im Preis inkludiert sind die tourismusfachliche Reiseleitung durch Mag. Arnold Oberacher, VorträgeFachpräsentationenExpertengespräche und begleitetes Skifahren in allen Skigebieten mit Geschäftsführern/Vertretern der jeweiligen Destinationen und Skigebiete sowie NächtigungenVerpflegungSkipässe und Transfer ab Innsbruck.

Interessiert? Wir haben nur noch eine limitierte Anzahl an Restplätzen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns daher bis 09. Dezember 2022 per Mail (wien@conos.at).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf neue, spannende Eindrücke sowie
den gemeinsamen Austausch!

(Bildquelle © www.les3vallees.com 2022)

Weiterlesen

F&B Beratung Österreich
Blogbeitrag

Leitung Operations

Top-Karrierechance für Führungskräfte im Tourismus in Oberösterreich! Unser Auftraggeber ist eine äußerst erfolgreich etablierte Unternehmensgruppe und Betreiber mehrerer führender Thermen- und Gesundheits-Resorts in Oberösterreich. Für

Weiterlesen »